View job here

For english version please see below...

 

An der Technischen Universität Berlin, Fakultät III - Prozesswissenschaften - ist am Institut für Biotechnologie im Rahmen einer Gemeinsamen Berufung mit dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) eine


Universitätsprofessur - BesGr. W3
für das Fachgebiet "Zelluläre Reproduktionsbiotechnologie" zu besetzen.


Die Berufung erfolgt nach dem Berliner Modell.


Fakultät III
Kennziffer: III-920/19

Besetzbar ab sofort / unbefristet

Bewerbungsfristende: 10.02.2020


Aufgabenbeschreibung:

Es sollen Lehre und Forschung an der TU Berlin auf dem Gebiet der zellulären Reproduktionsbiotechnologie im Masterstudiengang Biotechnologie vertreten werden. Gleichzeitig beinhaltet die Position die Leitung der Abteilung Reproduktionsbiologie (Nachfolge Jewgenow) am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Berlin (www.leibniz-izw.de).

Im Mittelpunkt der Forschung steht das Verständnis der funktionellen Biodiversität von Gameten und Zellen des weiblichen und männlichen Genitaltraktes, ihrer Interaktionen sowie von Biomolekülen, die Zellfunktionen im Reproduktionsprozess (Gameten-Reifung, weiblicher Zyklus, Saisonalität) modulieren. Die kreative Nutzung moderner Zellkulturtechniken zur Verbesserung der assistierten Reproduktion soll Arterhaltungsprogramme bei bedrohten Wildtierarten langfristig unterstützen.

Erwartete Qualifikationen:

Erfüllung der Berufungsvoraussetzungen gemäß § 100 BerlHG. Hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Biologie, Biochemie, Veterinärmedizin, Agrarwissenschaften oder ähnlicher Denomination, Promotion sowie besondere wissenschaftliche Leistungen (hochwertige wissenschaftliche Publikationen), Fähigkeit zur Einwerbung von Drittmitteln sowie pädagogische Eignung, nachgewiesen durch Lehrerfahrung und dargestellt in einem Lehrportfolio (nähere Informationen dazu auf der TUB Homepage, Direktzugang 144242).


Wir suchen eine international ausgewiesene Forscher*innenpersönlichkeit mit einem zukunftsweisenden Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Reproduktionsbiologie und Reproduktionsbiotechnologie von Säugetieren, dokumentiert durch exzellente Publikationen sowie Erfahrung in der Einwerbung und Koordination von Drittmittelprojekten (insbesondere Verbundprojekten). Vielseitige Erfahrungen mit modernen Zellkulturtechniken (3D, „organ on a chip“) sowie zellphysiologischen und endokrinologischen Methoden bei der Beantwortung aktueller reproduktions-biologischer Fragestellungen im evolutionären Kontext bei Säugetieren sind wünschenswert. Erfahrungen mit Arbeit an Wildtieren sind von Vorteil.

Weiterhin werden hochschuldidaktische Kompetenz / didaktisch-pädagogische Eignung sowie die Fähigkeit zur Führung von Teams in Forschung und Lehre vorausgesetzt. Kompetenz in der Nachwuchsförderung und Frauenförderung sowie der gendersensitiven Durchführung von Lehrveranstaltungen ist wünschenswert. Die Bereitschaft und Fähigkeit zur Übernahme englischsprachiger Lehre wird vorausgesetzt.


Wir freuen uns auf eine innovative und integrative Persönlichkeit mit der Bereitschaft zu enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Leibniz-IZW, mit den Einrichtungen des Instituts für Biotechnologie und der Fakultät für Prozesswissenschaften und anderer Fakultäten der Technischen Universität Berlin, anderen universitären und außeruniversitären Einrichtungen in Berlin, sowie der Bereitschaft zur Einbindung in und aktiven Weiterentwicklung von regionalen und internationalen Forschungsverbünden und Forschungsschwerpunkten.


Die Technische Universität Berlin und das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordern deshalb qualifizierte Bewerber*innen nachdrücklich auf, sich
zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.


Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert und bieten Ihnen und Ihrer Familie mit dem Dual Career Service Unterstützung beim Wechsel nach Berlin an. Bewerbungen aus dem Ausland sind explizit willkommen.


Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 10. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer III-920/19 mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, Forschungs- und Lehrkonzept, Lehrportfolio, die ihrer Einschätzung nach 10 wichtigsten Publikationen und eine Liste der Drittmittelprojekte) vorzugsweise ausschließlich per E-Mail im pdf-Format an:


berufungen@fak3.tu-berlin.de

Bitte bewerben Sie sich nicht über den unten stehenden Button ONLINE BEWERBEN.

Diese Ausschreibung finden Sie auch unter:

http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/.

Sollten Sie Ihre Bewerbung in Papierform einreichen wollen, richten Sie diese bitte
(inkl. einer digitalen Version auf USB-Stick) an:

Technische Universität Berlin

– Der Präsident –

Dekan der Fakultät III

Prof. Dr. Aleksander Gurlo

Sekr. H 88

Straße des 17. Juni 135

D-10623 Berlin.

 

Für Auskünfte zu dem Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an berufungen@fak3.tu-berlin.de, r Auskünfte zur Stelle an Herrn Prof. Roland Lauster (roland.lauster@tu-berlin.de, Tel. +49 (0)30 314 27905) oder Herrn Prof. Heribert Hofer (direktor@izw-berlin.de, Tel. +49 (0)30 5168101). Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

 

******************************************************************

Technische Universität Berlin, Faculty III - Process Sciences - Institute of Biotechnology and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research (Leibniz-IZW) jointly offer an open position of a


University Professor - salary grade W3
for the chair of "Cellular Reproduction Biotechnology".

The position is to be filled in an appointment procedure within the framework of the "Berliner Modell".


Faculty III
Reference number: III-920/19

Starting at the earliest possible / permanent.

Closing date for applications: 10/02/20.


Working field:

The professorship is expected to contribute to research and teaching in the field of cellular reproduction biotechnology in the MSc program Biotechnology. The position is coupled with the position of Head of the Department of Reproduction Biology Succession of Prof. Jewgenow) at the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research (IZW), Berlin (www.leibniz-izw.de).

Research activities should focus on understanding the functional biodiversity of gametes and cells of the male and female reproductive tracts, their interactions, as well as biomolecules which modulate cell functions in the reproductive process (gamete maturation, female cycle, seasonality). The creative use of modern cell culture techniques for improving assisted reproduction aims to yield long-term support for captive breeding programs of threatened wildlife species.


Requirements:

Candidates must qualify for appointment according to the requirements of §100 of the Berlin Higher Education Act (BerlHG). These entail a completed university degree in Biology, Biochemistry, Veterinary Medicine, Agricultural Sciences or similar  denomination, scientific qualifications (Dissertation), “Habilitation” or equivalent qualifications (high quality scientific publications), ability to procure third-party-funds as well as teaching aptitude, evidenced by teaching experience and presented as a teaching portfolio (for further information please see the TUB website, direct access
144242).


We are looking for an internationally renowned personality with a leading-edge research focus in the field of reproduction biology and reproduction biotechnology of mammals, documented by excellent publications as well as experience in procuring and coordinating third-party funded projects (particularly collaborative projects). Diverse experiences with modern cell culture techniques (3D, “organ on a chip”) as well as cell physiological and endocrinological methods in answering current reproduction biological questions on mammals in an evolutionary context are an asset. Experience in working with wildlife is an advantage. The successful candidate is expected to demonstrate university didactic competence/didactical/paedagogical aptitude as well as the ability to lead teams in research and teaching. Competence in supporting junior researchers and women as well as in gender-sensitive teaching is desirable. The willingness and proficiency to teach classes in English is a prerequisite.

We are looking forward to applications from innovative and integrative personalities with the commitment to close interdisciplinary collaboration with other departments of the IZW, with the chairs of the Institute of Biotechnology and the Faculty Prozesswissenschaften as well as other Faculties of Technische Universität Berlin, other university and non-university institutes in Berlin, as well as the willingness to integrate into and actively develop regional and international research alliances and research foci.


The Technische Universität Berlin and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research (Leibniz-IZW) are determined to increase the proportion of women in research and teaching and therefore strongly encourage qualified female researchers to apply. Qualified individuals with disabilities will be favored. We appreciate the diversity of our members and pursue the goal of equal opportunities.


The Technische Universität Berlin is a certified family-friendly higher education institution, and our Dual Career Service offers assistance to you and your family when relocating to Berlin. Applications from abroad are explicitely welcome.


Please send your written application until 10th February 2020 indicating the job reference number III-920/19 and including the appropriate documentation (CV, certificates, publication list, list of third party funding, research and teaching concept, teaching portfolio, and – according to your best estimate – your 10 most important publications) preferably by e-mail as a pdf-attachment to

berufungen@fak3.tu-berlin.de.

Please do not use the button below to apply ONLINE! The vacancy is also available on the internet at http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/.

Alternatively, applications may be submitted in writing together with a digital version (USB drive) to

Technische Universität Berlin

– Der Präsident –

Dekan der Fakultät III

Prof. Dr. Aleksander Gurlo

Sekr. H 88

Straße des 17. Juni 135

D-10623 Berlin.

For questions regarding the recruitment process, please refer to berufungen@fak3.tu-berlin.de; for information regarding the position to Prof. Roland Lauster (roland.lauster@tu-berlin.de, Tel. +49 (0)30 314 27905) or Prof. Heribert Hofer (direktor@izw-berlin.de, Tel. +49 (0)30 5168101). Please send copies only. Original documents will not be returned.