View job here

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e.V., ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, untersucht die Vielfalt der Lebenswesen, Mechanismen evolutionärer Anpassungen und Anpassungsgrenzen inklusive Krankheiten von Wildtieren in- und außerhalb menschlicher Obhut und ihre Wechselbeziehungen mit Mensch und Umwelt in Deutschland, Europa und dem außereuropäischen Ausland. Das Institut erfüllt diese Aufgabenstellung durch langfristig angelegte, anwendungsorientierte, interdisziplinäre Grundlagenforschung in den Bereichen Evolutionäre Ökologie, Ökologische Dynamiken, Evolutionsgenetik, Wildtierkrankheiten, Reproduktionsbiologie und Reproduktionsmanagement.

Die Abteilung Wildtierkrankheiten besetzt zum 01.01.2020 für die Dauer von vorerst 2 Jahren eine

Medizinisch Technische Assistenz (w/m/div)

für das Histologie-Labor in Teilzeit (50%).

Zum Aufgabengebiet gehören:

Arbeitsschwerpunkt sind Techniken rund um die Vorbereitung von Gewebeproben von Wild- und Zootieren zur histopathologischen Beurteilung:

  • alle gängigen Methoden der Routinehistologie;
  • Schneiden von Paraffinblöcken oder Gefriermaterial zur Anfertigung von Schnittpräparaten;
  • Spezialfärbungen;
  • Durchführung und Etablierung von immunhistochemischen Färbeprotokollen;
  • Archivierung von histologischen Präparaten und Materialien;
  • Labororganisation.

 Voraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich geprüfte/r Technische/r Assistent/in (MTA, VMTA, MTLA) oder vergleichbare Berufserfahrung
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung und eigenverantwortliches Arbeiten im histologischen
    Laborbereich
  • Praktische Erfahrungen im Umgang mit Lichtmikroskop und Laborgeräten wie Mikrotom, Kryostat, Einbettautomat
  • Praktische Erfahrungen in manuell durchgeführter Immunhistochemie sowie mit Immunfärbe-automaten
  • Motivation und Freude an histologischer Laborarbeit, Kreativität und Organisationsfähigkeit
  • Kenntnisse im Umgang mit gängigen Computerprogrammen (MS Word, Excel)

Vorteilhaft sind:

  • Gute Fingerfertigkeit zur Bearbeitung sehr kleiner Gewebestücke
  • Kenntnisse molekularbiologischer Labormethoden für die Pathologie
  • Gute Englischkenntnisse zur Verständigung mit internationalen Institutsmitgliedern 

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung ist „Total-E-Quality“ zertifiziert und unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fördert die Gleichstellung. Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Gudrun Wibbelt (030/5168-211, wibbelt@izw-berlin.de)

Die Position ist zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Option auf Entfristung. Die Arbeitszeit beträgt 19,5 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt nach dem öffentlichen Tarifrecht TVöD (Bund). Willkommen sind Menschen gleich welchen Geschlechts, welcher Herkunft, sexuellen Orientierung und Religion, es besteht Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

So bewerben Sie sich: Gehen Sie auf unserer Homepage (www.leibniz-izw.de) auf Stellenangebote/Jobs und klicken Sie dort auf diese Ausschreibung und dann auf „Online Bewerben“. Bitte übermitteln Sie uns auf diesem Wege Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, d.h. Motivationsschreiben, Lebenslauf und alle relevanten Zeugnisse. Mit vollständig vorbereiteten Unterlagen dauert Ihre Online-Bewerbung 10-15 Minuten. Bewerbungen, die bis zum 02.12.2019 eingehen, werden auf jeden Fall berücksichtigt. Wiedereinsteiger (w/m/d) sind uns willkommen! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!